Begleitung von Paaren und Einzelnen
zu Fragen von Beziehung und Partnerschaft
mit Frithjof Paulig

Stichworte: orgoville einzelberatung
Paar-Begleitungen in Krisen, Klären von Paar-Konflikten, Mediation Paar-Dynamik klären und verstehen, die Perspektive für Andersartigkeit und Einzigartigkeit weiten, eine gemeinsame Ausrichtung überprüfen Beziehungsfragen entwickeln, ´Was, wenn aus zwei drei werden?´, Beziehungsformen gemeinsam überprüfen Partnerschaft als spiritueller Weg, gemeinsam forschen, die Liebe pflegen, in Partnerschaft wachsen


Wie schnell passiert es,

  • dass die anfängliche Hitze einer Wärme Platz macht, die uns fast schon besorgt?
  • dass Konflikte entstehen und Reibungen beginnen, die Beziehung zu überschatten
  • dass die Beziehung den Anforderungen des Alltags erliegt und weniger Aufmerksamkeit bekommt. Vielleicht braucht die berufliche Entwicklung die volle Konzentration, die Kinder klagen ihr berechtigtes Bedürfnis nach elterlicher Aufmerksamkeit ein. Wie schnell passiert es, dass es plötzlich vorbei ist mit der trauten Zweisamkeit?
  • orgoville paarberatungdass die Erotik und Sexualität wenig oder keinen Platz mehr bekommt
  • dass sich ein Gefühl einschleicht, da müsse es doch noch etwas mehr geben!
  • dass wir vergessen, den gemeinsamen Raum zu schützen, der es uns ermöglicht, uns immer wieder neu als Paar zu begegnen?
  • dass vielleicht andere Männer oder Frauen zunehmend attraktiver werden und
  • dass Schuldzuweisungen und Anklagen beginnen.

 

Manches ist bei uns Paaren ähnlich, doch zu guterletzt sind unsere Beziehungen einzigartig und somit ist auch jeder Konflikt, der entstehen kann. Die Dynamik unserer Partnerschaft zu untersuchen, zu verstehen und zu schätzen ist dabei wesentlich. Die Richtung, in die es für eine Beziehung geht, kann nur Schritt für Schritt entdeckt werden. Dabei ist der Ausgang offen ...



begleitung paare01Es geht um sieben zentrale Punkte:

1. Die Dynamik des Begehrens
Die meisten sogenannten sexuellen Störungen liegen in dem Missverständniss dieser Dynamik

2. Gelernte Beziehungsmuster aus dem Familiensystem
Oft bilden die je unterschiedlich gelernte Muster aus der Ursprungsfamilie eine ungesunde Grundlage für die eigene Partnerschaft

3. Einheitssehnsucht und Autonomie (Freiheit und Beziehung)
In diesem Spannungsfeld eine gesunde Balance zu finden bleibt immer eine herausfordernde Aufgabe in Partnerschaften

4. Erwartungen und Ansprüche (an den Beziehungspartner und die Beziehung)
gilt es häufig zu überprüfen und angemessen anzupassen

5. Den Paar-Mythos entdecken und überprüfen; sowie die Paargeschichte und den Lebenszyklus würdigen
Jeder Partnerschaft liegt ein Mythos, ein Partnerschafts-Traum zu Grunde. Manchmal ist es wichtig, diesen zu öffnen, so dass dieser sich ändern kann bzw. aktualisieren kann.

6. Ausrichtung (Vision) in der Partnerschaft und im Beziehungsfeld
Wohin gehen wir zusammen? Was ist das, was wir zusammen leben wollen? Welche Entscheidungen sind jetzt stimmig für alle Beteiligten?

7. Den Alltag gestalten
Ganz praktisch und konkret – „Wie genau können wir das, was wir möchten, im Alltag umsetzen?“ Was unterstützt? - Umgangsformen, zu den Entscheidungen passende ´Rituale`, Vereinbarungen, ...

Auf meinem nun mehr als 20-jährigen Weg in meiner Partnerschaft und Liebe mit meiner Frau Monika haben wir immer wieder erfahren dürfen, wie das gemeinsame Forschen Inspiration sein kann und die Partnerschaft neu beseelen kann. Gleichzeitig habe ich auch gesehen, dass es für Paare der ehrlichere und bessere Weg sein kann, in unterschiedliche Richtungen weiter zu gehen.

In den Begleitungen (ob als Paar oder Allein) wird ein geschützter Raum geschaffen, in dem eine intensive Auseinandersetzung mit dem, was gerade in der Partnerschaft und im Beziehungsfeld im Vordergrund stehen, geschehen kann. Dabei unterstützen ich mit unterschiedlichen Handwerkszeugen, die der Erforschung und Klärung der Beziehungsdynamik und der bestehenden Situation dienen.


unendlich grafik

In einem vertrauensvollen Raum erforschen wir gemeinsam die verschiedenen Ebenen bewusster Bezogenheit, in denen ein Paar sich gemeinsam tiefer verankern kann, so dass neue Denk- und Handlungsanstöße in das Leben als Paar kommen können. Dabei unterstützen ich in einer Haltung nicht-bewertender Präsenz die Schritte und die authentischen Impulse, die von den Beteiligten gemeinsam in diesem Raum von Wahrhaftigkeit gefunden werden.


Ich arbeite mit Methoden aus Orgodynamik, Essencia, systemischer und transsystemischer Perspektiven, die tief verwurzelt sind in einem Geist von gegenseitigem Respekt und Achtsamkeit.

Haben Sie Interesse? Dann melden Sie sich bei...
Kontakt und Informationen:
Andrea Witzmann, Tel: 097 08 - 70 59 099, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder direkt bei: Frithjof Paulig, 0171-7836726